Greenpeace Energy Testsieger

Polarstern Ökostrom

Naturstrom Testsieger

Naturstrom

Japans Atomkrise führt zum Ökostrom-Boom

Aufgrund der atomaren Katastrophe in Japan kann in Deutschland derzeitig ein echter Run auf Ökostrom beobachtet werden: Tatsächlich wurden beim Ökostromanbieter Lichtblick allein dieses Wochenende 3 x so viele Online-Stromverträge als normalerweise üblich abgeschlossen. Bei Greenpeace Energy haben sich Vertragsabschlüsse im Internet sogar verachtfacht, seit die ersten Bilder der japanischen Atomkatastrophe in Deutschland publik wurden!

Offenbar tragen viele Menschen den Gedanken in sich, zu einem Ökostromanbieter zu wechseln – aber erst bei einem konkreten Anlass wie derzeit in Japan wird das Vorhaben wirklich in die Tat umgesetzt. Anscheinend ist manchmal ein letzter Ruck durch ein unmittelbares Ereignis notwendig.

 

Ganz egal, wie stark sich die Katastrophe in Japan noch ausweitet, ganz sicher wird die Nachfrage nach alternativen Energien –und somit auch nach Ökostrom- ab jetzt immer weiter zunehmen. In vielen Fällen ist Ökostrom sogar bereits preisgünstiger als der Tarif des örtlichen Grundversorgers.

Kein Wunder, dass auch die Zahl der zur Auswahl stehenden Ökotarife immer weiter ansteigt – für die Verbraucher, die zu Ökostromanbietern wechseln möchten, wird der Markt dadurch aber immer unübersichtlicher. Selbst die vier größten Energieversorger Deutschlands (Eon, Vattenfall, EnBW und REW) bieten diverse Ökostromtarife an. Echte Öko-Puristen stören sich bei diesen Anbietern aber daran, dass diese zwar „grünen“ Strom offerieren, zur selben Zeit aber noch Geschäfte mit Atomstrom und weniger klimafreundlichen Erzeugern machen.

Hier stellt sich für den Verbraucher natürlich die Frage, woran man die wirklich grünen Stromanbieter eigentlich erkennen kann?

Hier bieten sich natürlich die diversen Ökostrom-Zertifikate an, beispielsweise TÜV-Siegel, ok-Power-Label oder das Grüner-Strom-Label. Das Problem ist allerdings, dass diese Zertifikate anhand unterschiedlichster Kriterien vergeben werden und somit eher noch zur Verwirrung beitragen. Ein Problem ist laut manchen Kritikern auch, dass mit Hilfe mancher Zertifikate eigentlich konventioneller Strom „grün gewaschen“ und als Ökostrom verkauft werden kann (was sogar völlig legal ist). Andererseits gibt es auch „echte“ Ökostromanbieter, die mit gar keinen Zertifikaten oder Siegeln ausgezeichnet sind.

Für wirkliche Ökostrom-Puristen sind es vor allem 3 Faktoren, die für jeden echten grünen Stromanbieter gelten sollten:

Der Strom muss tatsächlich aus regenerativen Energiequellen stammen und es darf kein herkömmlicher Strom mittels Ankauf von Zertifikaten umetikettiert werden.

Der Ökostromanbieter muss den Bau neuer grüner Erzeugungsanlagen direkt fördern, z.B. indem Teile des Gewinns in den Bau neuer umweltfreundlicher Kraftwerke fließen.

Der Ökostromanbieter muss vollkommen unabhängig von anderen Unternehmen sein, die noch in Geschäfte mit Atomstrom oder anderen klimaschädlichen Technologien involviert sind.

Tipp: Im Prinzip gibt es in Deutschland derzeit eigentlich nur 4 bundesweit agierende Ökostromanbieter, die tatsächlich unabhängig sind – nämlich Greenpeace Energy, Naturstrom, die Elektrizitätswerke Schönau und Lichtblick. Dies sind auch genau die vier Ökostromanbieter, die vom Deutschen Naturschutzring (Dachverband der Umwelt- und Naturschutzverbände) empfohlen werden. Zu allen genannten Anbietern finden Sie hier bei „Ökostrom-Vergleich.com“ detaillierte Testberichte – informieren Sie sich bei uns, welcher dieser 4 Ökostromanbieter Ihnen am meisten zusagt.

Gerade die Atomkatastrophe in Japan verdeutlicht, wie wichtig ein Wechsel zu einer grünen Energiewende ist. Geben Sie sich einen Ruck und wechseln auch Sie zu einem Ökostromanbieter. Bedenken Sie: Wenn immer mehr Menschen zu Ökostromanbietern wechseln, werden auch die großen Stromkonzerne langfristig umdenken müssen – weg von Atom- und Kohlestrom und hin zu erneuerbaren Energien.

 

Naturstrom Test

Naturstrom

Greenpeace Ökostrom

Wemio Strom

Ökostrom bei wemio.de - Nicht schnacken, anpacken!

 

© 2007-2018 Ökostrom-Vergleich.com - Der echte Ökostrom der 100%igen Ökostromanbieter - Impressum - Datenschutz