Anbieter
Bürgerwerke eG
Gesamtpunkte:
98/100
Bewertung:
Strommix:
  • 100 % erneuerbare Energien
  • 60,3% gefördert nach EEG
Besonderheiten:
Zusammenschluss aus Bürgern und lokalen Energiegemeinschaften
Label:
Grüner Strom Label, TÜV Nord, ÖKO TEST „sehr gut“ (2018)
Kunden:
~ 40.000
Laufzeit:
Keine Mindestvertragslaufzeit
Kündigung:
1 Monat Kündigungsfrist
Preis:
Regional unterschiedlich
Grundgebühr:
Regional unterschiedlich
Webseite:
Zum Ökostrom Anbieter Bürgerwerke eG

Bürgerwerke Ökostrom Testbericht und Anbieter Info

Bei den Bürgerwerken handelt es sich um einen Zusammenschluss von über 40.000 Bürgern und 99 lokalen Energiegemeinschaften aus ganz Deutschland. Das Unternehmen liefert bundesweit Ökostrom („Bürgerstrom“) sowie Ökogas („BürgerÖkogas“). Es handelt sich bei den Bürgerwerken um einen Ökoenergieanbieter, der den Bürgern gehört und bei dem jeder mitmachen kann. Ziel ist eine dezentrale, unabhängige Energieversorgung, die zu 100% auf erneuerbaren Energien basiert. Der Bürgerstrom wird von vielen kleinen Erzeugern produziert – das bedeutet, als Kunde der Bürgerwerke hilft man kleinen und lokalen (Öko-) Erzeugern, zu einer zentralen Säule der Energieversorgung zu werden. Das Unternehmen fördert aktiv den Ausbau erneuerbarer Energien.

Die Bürgerwerke handeln nicht gewinnorientiert – im Grunde handelt es sich um eine Art Dachverband, unter dem die Stromerzeugung aus Bürgerenergieanlagen gebündelt wird. Dies ermöglicht es Bürgern, sich unabhängig von großen Energiekonzernen mit echtem Ökostrom zu versorgen. Als positiver Nebeneffekt werden dabei regionale Kreisläufe geschlossen, und außerdem bleibt die Wertschöpfung vor Ort.

Selbstverständlich kann der Bürgerstrom auch bezogen werden, wenn man kein Mitglied in einer Energiegenossenschaft sein sollte. Das Angebot wendet sich sowohl an Privat-, als auch an Gewerbekunden.

Neben Ökostrom bieten die Bürgerwerke übrigens auch Ökogas an, das aus organischen Abfällen gewonnen wird („BürgerÖkogas“).

Bürgerwerke Referenzen

Die Bürgerwerke wurden mit diversen Auszeichnungen und Gütesiegeln bedacht, was für die hohe Qualität des Bürgerstroms spricht. Besonders wichtig ist die Auszeichnung mit dem Grüner Strom Label, das von führenden Umweltverbänden vergeben wird. Das Label garantiert den Bau von Erneuerbare-Energie-Anlagen. Der TÜV Nord prüft jährlich, ob der angebotene Strom wirklich zu 100% „Öko“ ist. In ÖKO TEST (Spezial Energie 2018) wurden die Bürgerwerke sogar mit „sehr gut“ bewertet, vor allem wegen den fairen Tarifkonditionen und der Unabhängigkeit von fossilen Unternehmen. Hinzu kommen diverse weitere Preise und Auszeichnungen.

Bürgerwerke Umweltfreundlichkeit und Transparenz

Der Bürgerstrom stammt zu 100% aus Solar- und Windenergieanlagen in Bürgerhand sowie aus einem deutschen Wasserkraftwerk (60,3% gefördert nach EEG, ergibt sich rechnerisch aus der Abführung der EEG Umlage). Das Unternehmen sorgt für bestmögliche Transparenz, z.B. werden die Erzeugeranlagen auf der Bürgerwerke-Webseite ausführlich gelistet. Sämtliche Anlagen befinden sich in Deutschland. Irgendwelche Verflechtungen mit der Kohle- oder Atomwirtschaft gibt es keine, was auch durch den TÜV Nord bestätigt wird.

Bei der Produktion des Stroms fallen keinerlei CO2 Emissionen oder radioaktive Abfälle an. Laut eigener Aussage verzichten die Bürgerwerke ganz bewusst auf den umstrittenen „Zertifikathandel“, da es sich um nichts anderes als Etikettenschwindelt handelt.

Interessant: Derzeit betreiben die Energiegenossenschaften der Bürgerwerke mehr als 1.400 erneuerbare Energie-Anlagen. Dabei erzeugt die Gemeinschaft deutlich mehr Ökostrom als alle Bürgerstrom-Kunden zusammen verbrauchen – das bedeutet, dass sich problemlos noch viele weitere Menschen anschließen können.

Die Bürgerwerke investieren pro verbrauchter Kilowattstunde 0,5 Cent in die ökologische Energieerzeugung (Privatsegment). Die Erlöse aus den Ökostromlieferungen werden von den Bürgerwerke-Energiegenossenschaften für Maßnahmen zur Umsetzung der Energiewende vor Ort eingesetzt. Das Unternehmen fördert dadurch aktiv den Bau von Neuanlagen zur erneuerbaren Stromerzeugung.

Bürgerwerke Konditionen und Tarif

Der Preis für den Bürgerstrom variiert regional. Auf der Webseite des Unternehmens kann der persönliche Tarif unverbindlich berechnet werden. Hier ein Preisbeispiel für die Stadt Hannover (PLZ 30659) bei einem Verbrauch von 2.500 kWh/Jahr:

Grundgebühr pro Monat: 11,90 Euro

Arneitspreis pro kWh: 28,75 Cent

Mit Preisgarantie bis zum 31.12.2021.

Es gibt keine Vorauskasse und der Tarifvertrag ist monatlich kündbar. Die Bürgerwerke weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Verbrauch exakt abgerechnet wird, so dass man ggf. Geld zurück erhält.

Stromwechsel zu Bürgerstrom

Unkompliziert. Die Kündigung beim alten Anbieter übernehmen die Bürgerwerke.

Bürgerstrom Benutzerfreundlichkeit

Die Webseite ist sehr übersichtlich und alle relevanten Infos lassen sich schnell und unkompliziert finden. Irgendwelche versteckten Fallen gibt es offenbar nicht. Die Preise sind transparent, und auch die Vertragsbedingungen sehen wir als ausgesprochen kundenfreundlich an (keine Mindestvertragslaufzeit etc.). Der Tarif wird ausführlich aufgeschlüsselt.

Bürgerstrom Besonderheiten

  • Zusammenschluss aus Bürgern und lokalen Energiegemeinschaften
  • Größter Zusammenschluss von Energiegenossenschaften in Deutschland
  • Grüner Strom wird zum großen Teil selbst produziert
  • Aktive Investitionen in Neuanlagen

Bürgerstrom Gesamteindruck

Das Konzept hinter den Bürgerwerken ist gleichermaßen innovativ und charmant: Dieses Unternehmen ist kein Energieversorger wie jeder andere, sondern es handelt sich um einen Zusammenschluss von Bürgern und lokalen Energieversorgern. Der sog. Bürgerstrom wird größtenteils von vielen kleinen lokalen Erzeugern in Deutschland produziert, wobei die Bürgerwerke quasi als gemeinsames Dach fungieren. Dadurch werden regionale Erzeuger und Verbraucher zusammengebracht. Das Unternehmen setzt ausschließlich auf Ökostrom, irgendwelche Verflechtungen mit der Atom- oder Kohleindustrie gibt es nicht.

Sehr gut ist auch, dass die Bürgerwerke aktiv den Ausbau erneuerbaren Energien fördern, immerhin werden pro Kunde rund 0,5 Cent pro verbrauchter Kilowattstunde in die ökologische Energieerzeugung investiert. Als Bürgerwerke-Kunde trägt man somit unmittelbar dazu bei, dass das Unternehmen mehr grüne Solar- und Windenergieanlagen in Bürgerhand bauen kann.

Die Webseite ist sehr übersichtlich und es wird genauestens dargestellt, aus welchen Anlagen der Bürgerstrom kommt. Die Tarife werden detailliert aufgeschlüsselt, so dass hier keine Fragen offen bleiben. Außerdem gibt es eine monatliche Kündigungsfrist und man ist nicht an lange Vertragslaufzeiten gebunden.

Fazit

Die Bürgerwerke gehören zu den wenigen unabhängigen Ökostromanbietern in Deutschland, die wir vorbehaltlos empfehlen können. Wenn man etwas für die grüne Energiewende tun möchte und außerdem noch kleine, erneuerbare Energieversorger unterstützen möchte, ist man als Kunde bei den Bürgerwerken ganz bestimmt sehr gut aufgehoben. Hinter den Bürgerwerken steckt ein sympathisches Konzept, das wir in jeder Hinsicht unterstützenswert finden.

Scroll to Top