Anbieter
ENTEGA Plus GmbH
Gesamtpunkte:
90 / 100
Bewertung:
Strommix:
100% Ökostrom ( Stromkennzeichnung 2019: 60,3% erneurbare Energien, finanziert aus der EEG Umlage + 39,7% sonstige erneuerbare Energien). Gilt nur für Entega Ökostrom Tarife, im Entega Gesamtstrommix finden sich auch Anteile von Kohle und sonstigen fossilen Energieträgern.
Besonderheiten:
1999 gegründeter Regionalversorger, mittlerweile auch bundesweit tätig. Neukundenprämien.
Label:
ok-power Label
Kunden:
rund 700.000
Laufzeit:
12 Monate (Ökostrom, Ökostrom Plus), 24 Monate (Ökostrom Plus 24)
Kündigung:
2 Wochen zum Vertragsende
Preis:
Regional unterschiedlich
Grundgebühr:
Regional unterschiedlich
Webseite:
Zum Ökostrom Anbieter entega

Entega Ökostrom

Mit mehr als 700.000 Kunden ist die Entega Plus GmbH aus Darmstadt einer der bundesweit führenden Anbieter in Sachen Ökostrom und Ökogas. Ursprünglich handelte es sich bei dem 1999 gegründeten Unternehmen um einen regionalen Anbieter in Hessen und Rheinland-Pfalz, doch im Laufe der Zeit entwickelte sich ENTEGA zu einem national agierenden Energieversorger, der Ökostrom in (fast) ganz Deutschland anbietet.

Laut eigenen Angaben ist ENTEGA unabhängig von Atomstrom-Konzernen - es gibt allerdings Anteile von Kohle im Entega Gesamtstrommix.

Zum Angebot von Entega gehören, neben Ökostrom und Ökogas, übrigens auch Internet & Telefon, Solaranlagen sowie Elektromobilität (Ladestationen etc.). Daneben bietet das Unternehmen auch Förderungen bei Energiespar-Investitionen an (z.B. für Solarspeicher, moderne Heizungsanlagen und Kühlschränke).

Entega Referenzen:

-ok-Power Gütesiegel (für Entega Ökostrom)

-TÜV Rheinland zertzifiziert: Klimaneutral / regelmäßige Überwachung

-TÜV Süd: "Wegbereiter der Energiewende" (2015)

 

Entega Umweltfreundlichkeit und Transparenz

Laut eigener Aussage besteht der ENTEGA Ökostrom ausschließlich aus nachhaltigen Quellen wie Sonnenenergie, Wind- und Wasserkraft (Entega Ökostrom Energieträgermix 2019: 39,7% "sonstige erneuerbare Energien" / 60,3% "erneuerbare Energien, finanziert aus der EEG Umlage").

Atomabfälle oder Treibhausgase fallen bei der Produktion des Ökostroms nicht an.

Man erfährt auf der Webseite allerdings nicht, aus welchen Anlagen der Strom genau stammt - da sind viele andere Ökostromanbieter deutlich transparenter. Aber immerhin sind alle Entega Ökostrom Tarife ok-power zertifiziert - dadurch wird bestätigt, dass der Strom tatsächlich aus umweltfreundlichen Quellen stammt. Außerdem wird durch dieses Gütesiegel garantiert, dass Entega nachweislich einen direkten Beitrag zur Energiewende liefert. Tatsächlich gehört Entega zu den wenigen Ökostromanbietern, die mit dem TÜV Süd Zertifikat "Wegbereiter der Energiewende" ausgezeichnet wurden.

In der Tat ist das Unternehmen auch in den Ausbau von Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energien involviert - von Solarenergie über Windkraft bis hin zur Geothermie. Mittlerweile betreibt Entega über 200 eigene Anlagen, in denen bereits genug Ökostrom für rund 270.000 Haushalte produziert wird.

Auch in anderer Hinsicht ist Entega aktiv in Sachen Klima- und Naturschutz. Es wird nicht nur für jeden Neukunden ein Baum in heimischen Wäldern gepflanzt, man schafft auch regionale Naturräume als Lebensraum für Insekten und andere Lebewesen. Darüber hinaus schützt das Unternehmen - laut eigener Aussage - über 100.000 Hektar Regenwald, fördert Brunnenbauprojekte in Ruanda etc.

Das hört sich alles gut an, aber einen Kritikpunkt gibt es dann doch: Der Entega Ökostrom besteht zwar zu 100% aus erneuerbaren Energien, aber im Entega Gesamtstrommix finden sich durchaus Anteile von Kohle und sonstigen fossilen Energieträgern. Es gibt also bei Entega Verstrickungen mit der Kohleindustrie, was für einen "grünen" Stromanbieter nicht wirklich konsequent ist (Entega Gesamtstrommix 2019: 52,6% erneuerbare Energien, finanziert aus EEG-Umlage, 35,2% sonstige erneuerbare Energien, 8,3% Erdgas, 3,6% Kohle, 0,3% sonstige fossile Energieträger).

 

Entega Konditionen und Tarif

Bei Entega können die Kunden zwischen 3 verschiedenen Ökostrom-Tarifen wählen. Der Preis ist nicht bundesweit einheitlich, sondern variiert regional. Mittels Eingabe von PLZ und geschätzten Stromverbrauch kann man sein unverbindliches Angebot direkt auf der Webseite des Unternehmens berechnen. Hier die Entega Ökostrom Tarife in der Übersicht:

1.Entega Ökostrom

Ein Tarif speziell für Wenigverbraucher und Singles. Günstiger Grundpreis, zumindest im ersten Jahr aufgrund Neukundenprämie.

Mindestvertragslaufzeit: 12 Monate.

Preisgarantie: 12 Monate.

Neukundenprämie: Je nach (selbst vorgegebener) Mindestabnahmemenge im ersten Lieferjahr bekommt man die Prämie einmalig auf der ersten Jahresverbrauchsabrechnung gutgeschrieben.

Achrtung: Offenbar variiert die Höhe der Prämie je nach voraussichtlichem Jahresverbrauch. Außerdem kann die Prämie auch je nach Wohnort (PLZ) ganz erheblich schwanken.

2. Entega Ökostrom Plus 12

Bei diesem Tarif kann man als Neukundenprämie eines von 6 Fahrradmodellen wählen (bei einer Mindestabnahmemenge von mindestens 1.500 kWh Strom im ersten Lieferjahr).

Mindestvertragslaufzeit: 12 Monate.

Preisgarantie: 12 Monate.

3.Entega Ökostrom Plus 24

Bei diesem Tarif profitiert man von einer doppelt so langen Preisgarantie, aber dafür ist die Mindestvertragslaufzeit auch doppelt so hoch - und der monatliche Grundpreis ist wesentlich teurer als bei den anderen beiden Tarifen.

Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate.

Preisgarantie: 24 Monate.

Neukundenprämie: Wahlweise iPad, Apple Watch, Samsung Galaxy A52, Xiaomi Mi 10T oder LG UHD TV.

 

Wechsel zu Entega

Der Wechsel zu ENTEGA verläuft, wie bei den meisten von uns getesteten Ökostromanbietern, schnell und unkompliziert. Zuerst muss mit Hilfe des Online-Tarifrechners ermittelt werden, ob der Ökostrom im gewünschten Postleitzahlenbereich verfügbar ist und was dieser kosten würde. Möchte man Kunde werden, muss man nur noch der Menüführung folgen und die entsprechenden Daten eingeben. Entega übernimmt daraufhin alles Weitere (auch die Kündigung beim bisherigen Versorger). Eine durch den Wechsel bedingte Unterbrechung in der Stromversorgung ist absolut ausgeschlossen. Wechselgebühren fallen nicht an.

Entega Besonderheiten

-Neukundenprämien.

-Preisgarantie 12 oder 24 Monate (je nach Tarif).

-Für jeden Neukunden wird ein Baum gepflanzt.

-Aktiv im Ausbau erneuerbarer Energien.

-Kostenlose Energiespar-Beratung.

-Im Entega Gesamtstrommix gibt es auch Strom aus Kohle und sonstigen fossilen Energieträgern.

Entega Gesamteindruck

Als einer der größten Ökostromanbieter machte Entega in unserem Test einen relativ guten Eindruck. Die Preise für den Entega Ökostromtarif fielen in unserem Test durchaus günstig aus (zumindest bei den beiden billigsten Tarifen) – dadurch wird wieder einmal bewiesen, dass günstiger Strom keineswegs zwingend konventionell erzeugt werden muss.

Als kleinen Kritikpunkt könnte man eventuell die mit 12 bzw. 24 Monaten doch recht langen Mindestvertragslaufzeiten anführen – bei manch anderen von uns getesteten Ökostromanbietern dagegen war sogar eine monatliche Kündigung möglich. Allerdings darf man nicht vergessen, dass die Entega-Kunden dafür auch von einer 12- bzw. 24-monatigen Preisgarantie profitieren.

Etwas verwirrend fanden wir die unterschiedlichen Tarife mit den Neukundenprämien - hier gilt es nämlich unbedingt zu beachten, dass die Geldprämie, die man beim "Ökostrom" Tarif nach dem ersten Lieferjahr gutgeschrieben bekommt, je nach PLZ und Höhe des Verbrauchs erheblich schwankt. Ein Fahrrad als Neukundenbonus erhält man beim "Ökostrom Plus" Tarif offenbar nur, wenn man eine bestimmte Mindestmenge Strom verbraucht. Beim "Ökostrom Plus 24" Tarif dagegen erhält man die (Sach-) Prämie auf jeden Fall - aber dafür ist der monatliche Grundpreis auch fast dreimal so teuer wie bei den anderen beiden Tarifen. Hier wären Festpreise vielleicht doch eine kundenfreundlichere Lösung.

Ein weiterer Kritikpunkt von unserer Seite ist, dass sich im Entega Gesamtstrommix, laut Energieträgermix 2019, immer noch ein - wenn auch geringer - Anteil von Kohle und sonstigen fossilen Energieträgern befindet (dies gilt allerdings nicht für den reinen ENTEGA Ökostrom). Entega ist also immer noch in Kohlestrom involviert - da sind viele andere Ökostromanbieter wesentlich konsequenter.

Der ENTEGA-Ökostrom dagegen stammt ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen und wird CO2- und atomstromfrei erzeugt. Positiv muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass die Ökostromangebote des Unternehmens mit dem ok-Power-Label ausgezeichnet sind– dadurch wird u.a. gewährleistet, dass ein Großteil des verkauften Ökostroms aus neu gebauten, umweltschonenden Kraftwerken stammen muss. Somit sorgt man als ENTEGA-Ökostrom-Kunde nicht nur für einen größeren Anteil von sauberem Strom im deutschen Strom-Mix, sondern man trägt auch zu einem Neubaudruck in Sachen grüner Erzeugungsanlagen bei. Ein wichtiger Schritt beim Ausbau erneuerbarer Energien und hin zu einer grünen Energiewende.

Der Wechselvorgang verläuft schnell und unkompliziert.

Fazit: Wir können Entega durchaus empfehlen, allerdings mit Einschränkungen. Potentielle Kunden müssen sich im Klaren sein über recht lange Laufzeiten und die Tatsache, dass sich im Gesamtstrommix des Unternehmens immer noch ein gewisser Anteil von Kohlestrom befindet - wenn auch nicht in den reinen Ökostrom Tarifen.

Trotzdem müssen wir Entega zugutehalten, dass das Unternehmen den Ausbau erneuerbarer Energien fördert und auch aktiv ist in Sachen Umweltschutz. Außerdem wird durch jeden neuen Ökostrom-Kunden der Anteil von sauberem Strom im deutschen Strommix gefördert.

Aktualisiert 04.08.2021

Scroll to Top