Greenpeace Energy Testsieger

Polarstern Ökostrom

Naturstrom Testsieger

Naturstrom

Ökostrom Infos

Im Folgenden informieren wir Sie über grundsätzliche Kriterien und Sachverhalte zum Thema Ökostrom und worauf Sie achten sollten. Wenn Sie also das erste Mal auf Ökostrom-Vergleich.com sind, nehmen Sie sich bitte kurz Zeit:

Was ist Ökostrom ? Ökostrom ist die Versorgung aus auschließlich erneuerbaren Energiequellen. Generell kann man sagen das es sich dann um Ökostrom handelt, wenn der Strom rund um die Uhr aus Anlagen stammt, durch deren Betrieb keine endlichen Ressourcen verzehrt werden und die keine schädlichen Abgase oder Abwässer an die Umwelt abgegeben werden.

Warum keine Ökostrom Angebote von den etablierten Stromkonzernen ? Viele der großen Stromversorger bieten "Ökostrom"-Tarfie an, meist allerdings aus schon lange bestehenden Anlagen. Hier wird vernachlässigt, dass alle anderen "Normal"-Kunden des Versorgers diejenigen Ökoenergien, die Ihnen nun separat als Ökostrom verkauft werden, weniger in ihrem Strom-Produktmix haben: D.h. Sie haben Ökostrom, der Gros der normalen Stromkunden Ihres Stromanbieters hat aber dafür z.B. mehr Atomstrom. Durch diese Umverteilung ergibt sich für die Umwelt jedoch kein wesentlicher Vorteil.

 Zeitgleiche und mengengleiche Einspeisung von Ökostrom ins Stromnetz ! Zeitgleich (gemeint ist eigentlich gleichzeitig) bedeutet, dass der Stromanbieter zu jedem Zeitpunkt die Menge Strom ins Netz einspeist, die seine Kunden momentan verbrauchen. Mengengleich bedeutet, dass der Stromanbieter über ein Jahr verteilt jene Menge Strom ins Netz einspeist, die seine Kunden insgesamt im Jahr verbrauchen. Eine mengengleiche Versorgung bedeutet schlimmstenfalls, das Sie tagsüber von Solaranlagen Ihren Strom bekommen und nachts von Atomkraftwerken. Bei einem zeitgleichem Anbieter von Ökostrom werden sie rund um die Uhr mit Ökostrom versorgt. Eine zeitgleiche Versorgung ist hier also Vorraussetzung.

Investition in den Neubau von Anlagen ! Wenn Sie einen Stromanbieter auswählen, achten sie darauf, dass dieser Neuanlagen baut. Ansonsten verkauft der Stromanbieter lediglich Strom aus alten (Wasser)Kraftwerken, die teilweise seit zig Jahren existieren. Auf diese Weise werden die regenerativen Energien nicht die Kohle- und Atomkraftwerke ablösen ! 

Was sollten Sie bei einem Stromwechsel beachten ? Es hängt von der Kündigungsfrist ihres bisherigen Stromversorgers ab, wann Sie in Ihrer Wohnung sauberen Strom beziehen können. Das Einfachste ist, Sie stellen bei Ihrem neuen Ökostromanbieter einfach einen Stromantrag, der kümmerst sich darum. Idealerweise ziehen Sie aber vielleicht gerade um, dann sollten Sie bei Ihrem Ökostromanbieter bis zu 6 Wochen vor dem Umzug den neuen Ökostromantrag stellen, oder bis zu 6 Wochen nach dem Umzug können Sie sich in der neuen Wohnung rückwirkend ummelden.

 

Naturstrom Test

Naturstrom

Greenpeace Ökostrom

Wemio Strom

Ökostrom bei wemio.de - Nicht schnacken, anpacken!

 

© 2007-2017 Ökostrom-Vergleich.com - Der echte Ökostrom der 100%igen Ökostromanbieter - Impressum