Greenpeace Energy Testsieger

Polarstern Ökostrom

Naturstrom Testsieger

Naturstrom

Lichtblick Ökostrom

Lichtblick
Anbieter LichtBlick GmbH
Strommix Wasserkraft (davon 46% erneuerbare Energie gefördert nach EEG Gesetz)
Besonderheiten Schwarmenergie & Regenwald Projekte
Kunden Über 1 Millionen (Anfang 2017)
Laufzeit mindestens 1 Monat
Kündigung Frist von 4 Wochen
Preis 27,99 Cent pro Kilowattstunde
(Stand Januar 2017)
Grundgebühr 8,95 € monatlich
Gesamtpunkte
  94 / 100
Übersicht Lichtblick Ökostrom
Testbericht zum Testbericht
Webseite Internet

Lichtblick Ökostrom Testbericht und Anbieter Info

Das Hamburger Unternehmen LichtBlick AG ist momentan mit mehr als 1 Millionen Kunden wohl der größte von etablierten Energiekonzernen unabhängige Energieversorger Deutschlands. Das Geschäftskonzept des 1998 gegründeten Unternehmens sah von Anfang an vor, qualitativ hochwertigen Ökostrom zu Preisen anzubieten, die im Vergleich zu den Preisen der Normalstrom-Anbieter der etablierten Energiewirtschaft wettbewerbsfähig sind. Tatsächlich ist der Stromtarif des Unternehmens durchaus preisgünstig und oft billiger als die Angebote vieler anderer Ökostromanbieter - kurz: LichtBlick offeriert "sauberen" Strom auch für den kleinen Geldbeutel (allerdings sind andere unabhängige Ökostromanbieter z.T. sogar noch etwas günstiger, z.B. Naturstrom oder EWS). Somit widerlegt das Angebot von LichtBlick das gängige Vorurteil, dass Ökostrom grundsätzlich wesentlicher teurer als herkömmlicher Strom sein muss. Trotz der niedrigen Preise wird bei diesem Unternehmen auf Strom aus Atom- oder Kohlekraftwerken vollständig verzichtet, der LichtBlick-Strom wird nur aus regenerativen Energiequellen erzeugt (für Privatkunden ausschließlich aus Wasserkraft). Genauere Infos finden Sie unter Punkt 2 („Umweltfreundlichkeit / Transparenz“).

Positiv ist, dass sich LichtBlick seit 2005 zusammen mit dem Projektpartner „GEO schützt den Regenwald e.V.“ aktiv für den Schutz des Regenwaldes in Ecuador einsetzt: Für jeden Kunden verpflichtet sich das Unternehmen pro Versorgungsmonat mindestens einen Quadratmeter Regenwald unter nachhaltigen Schutz zu stellen (dies ist sogar ein Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Unternehmens). Dank der zahlreichen Kunden wächst die Fläche des von LichtBlick gekauften Regenwalds monatlich um eine Größe von rund 100 Fußballfeldern.

Neben preisgünstigem Ökostrom bietet LichtBlick übrigens auch ein umweltfreundliches Gasprodukt an – und zwar Gas, das im Unterschied zu herkömmlichen Erdgas auch einen Biogas-Anteil enthält.

Lichtblick Referenzen:

LichtBlick erhielt diverse Auszeichnungen – hier nur ein paar Beispiele:

-ÖKO-TEST (Spezial Energie 2014): LichtBlick landete im Tariftest auf dem 1. Rang Entscheidend waren die saubere Energie, der faire Tarif und die konsequente Fokussierung auf die Energiewende.

-STIFTUNG WARENTEST: In einem großen Stromanbieter-Test wurden die „Verbraucherfreundlichkeit der Tarifbedingungen“ und die „Informationen für Neukunden“ mit „gut“ (2,0) bewertet (Ausgabe 10/2009).

- Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister: Im Branchenranking belegte LichtBlick den ersten Platz und landete sogar unter den Top 10 des gesamten Wettbewerbs (2010). Besonders in den Kategorien Kundenorientierung, Kommunikation und Kompetenz wurden LichtBlick Bestleistungen bescheinigt.

- TÜV-SÜD: LichtBlick wurde als einer der ersten Anbieter mit dem Label "Wegbereiter der Energiewende" ausgezeichnet. Ausschlaggebend war, dass die Ziele der Energiewende fest in der Unternehmenspolitik verankert sind.

Hinweis von unserer Seite: Mit renommierten Gütesiegeln wie dem ok-power Label oder dem Güner Strom Label wurde der aktuelle LichtBlick Tarif allerdings nicht ausgezeichnet.

 

Lichtblick Umweltfreundlichkeit und Transparenz

Laut der Lichtblick Stromkennzeichnung 2015 besteht der Lichtblick Privatkunden Ökostrom zu 54% aus erneuerbaren Energien (nicht gefördert nach dem EEG-Gesetz) und 46% erneuerbare Energien, die nach nach dem EEG Gesetz gefördert werden. Radioaktive Abfälle fallen nicht an. CO2 Emissionen werden ebenfalls nicht produziert (gilt für Privatkunden-Strom). Der Lichtblick Ökostrom für Privatkunden stammt ausschließlich aus deutschen Wasserkraftwerken, wobei jedes einzelne Kraftwerk auf der Webseite des Unternehmens aufgelistet wird - für Transparenz ist somit gesorgt.

Der LichtBlick-Strom stammt also ausschließlich aus regenerativen Energiequellen und kommt völlig ohne Atomkraft und Kohle aus (Anm.: Zum Ausgleich kurzfristiger Schwankungen beim Stromverbrauch muss auch ein Ökostromanbieter wie LichtBlick aus technischen Gründen geringe Mengen an „Graustrom“ unbekannter Herkunft von der Strombörse beziehen – dieser Anteil macht allerdings weniger 1 Prozent des Lichtblick-Stroms aus und wird laut Aussage des Unternehmens dadurch neutralisiert, dass LichtBlick zusätzliche Mengen Ökostrom an den Markt bringt).

Interessant sind auch die Lichtblick "Schwarmenergie" Projekte, bei denen tausende dezentrale Erzeuger und Energiespeicher (beispielsweise Solaranlagen auf Dächern, Kellerheizungen oder Elektroautos) zu einem intelligenten Energieschwarm vernetzt werden, so dass saubere Energie für jeden und jederzeit zugänglich werden kann.

Umweltfreundlich ist natürlich auch, dass sich LichtBlick aktiv am Schutz des Regenwalds beteiligt (für jeden Kunden und jeden Versorgungsmonat wird mindestens ein Quadratmeter Regenwald unter nachhaltigen Schutz gestellt).

Darüber hinaus engagiert sich LichtBlick in politischen Initiativen und Verbänden, die für eine Energiewende in Deutschland eintreten.

Lichtblick Konditionen und Stromtarif

LichtBlick offeriert umweltfreundlichen Strom zu attraktiven Konditionen, nämlich zu einem monatlichen Grundpreis von 8,95 Euro und einem Arbeitspreis von 27,99 Cent pro Kilowattstunde (kWh). Stand Januar 2017.

Keine Vorkasse / keine Mindestlaufzeit.

Der genannte Strompreis enthält bereits alle Kostenkomponenten (auch Netznutzungsgebühr, gesetzliche Abgaben, Verrechnungspreis und Ökosteuer).

Bei LichtBlick gibt es übrigens keine Mindestverbrauchsmenge - man bezahlt nur den Strom, den man auch tatsächlich verbraucht hat.
Wechselgebühren fallen nicht an.

Für Gewerbekunden gelten u.U. andere Konditionen – genauere Infos finden Sie auf der LichtBlick-Webseite.

Mit diesem billigen Strompreis ist LichtBlick durchaus wettbewerbsfähig gegenüber herkömmlichen Energieversorgern und außerdem oftmals günstiger als andere Ökostrom-Anbieter (die anderen, großen, unabhängigen Ökostromanbieter wie Naturstrom, EWS oder Greenpeace Energy sind allerdings noch etwas günstiger, was den Preis pro kWh angeht). Der günstige Preis wird dadurch möglich, dass LichtBlick wesentlich mehr Kunden als andere Ökostromanbieter hat und den Strom somit besonders billig einkaufen kann.

Bei LichtBlick gibt es keine Mindestvertragslaufzeit / der Vertrag mit LichtBlick ist kündbar mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende.

Übrigens: Mit Hilfe des Online-Preisrechners können die Kunden mittels Angabe des jährlichen Stromverbrauchs bequem die Höhe Ihres Monats- und Jahresbetrages bei LichtBlick ermitteln - nun kann man den LichtBlick-Tarif bequem mit dem Strompreis des bisherigen Stromversorgers vergleichen.

Stromwechsel zu Lichtblick

Der Wechsel zu LichtBlick gestaltet sich schnell und unkompliziert, da dieser bequem online beantragt werden kann (eine Wechselgebühr fällt übrigens nicht an). Dazu braucht man nur seine Daten in ein Online-Formular einzutragen und dieses abzuschicken (beachten Sie bitte, dass Sie zum Ausfüllen des Formulars Ihre letzte Stromrechnung oder die Daten Ihres Stromzählers benötigen). Nach Eingang des Antrags erhält man von LichtBlick umgehend eine Eingangsbestätigung und das Unternehmen übernimmt die Kündigung beim bisherigen Stromversorger. Zu einer Unterbrechung in der Stromversorgung kann es bei einem Wechsel auf gar keinen Fall kommen. Übrigens: Bei einem Wechsel bleiben bestehende Leitungen und der Stromzähler selbstverständlich erhalten.

Gezahlt wird per Bankeinzug. Die erste Rechnung erhält man nach ca. einem Jahr (sobald der Zähler zum ersten Mal nach dem Wechsel abgelesen wird). Sollten nach dem Wechsel irgendwelche technischen Störungen auftreten, so ist das örtliche Stromversorgungsunternehmen als Netzbetreiber dafür zuständig (dazu ist es übrigens gesetzlich verpflichtet - egal, welcher Strom darüber verteilt wird). Dasselbe gilt auch für Ablesen und Wartung des Zählers.

Lichtblick Benutzerfreundlichkeit

An Bedienbarkeit und Benutzerfreundlichkeit der Webseite konnten wir in unserem Test nichts aussetzen. Alles Wissenswerte rund um Konditionen, Tarife etc. wird auf der Webseite unter der Rubrik "Fragen und Antworten" eingehend erläutert und auch der Buchungsvorgang verläuft einfach, schnell und unkompliziert, da der Wechsel bequem online beantragt werden kann. Der Tarif ist absolut transparent und unmissverständlich, was bei den manchmal doch etwas verwirrenden Angeboten anderer Stromanbieter leider nicht immer der Fall ist. Auch der Strommix und die Herkunft des LichtBlick-Stroms werden auf der Webseite des Unternehmens eingehend dargelegt.

Sollten doch einmal Fragen oder Probleme auftauchen, so kann man sich per E-Mail, Telefax oder Telefon an LichtBlick wenden (Mo. - Fr. von 8.00 - 20.00 Uhr). Außerdem bietet das Unternehmen auch einen telefonischen Rückrufservice an.

Darüber hinaus hat LichtBlick zahlreiche Niederlassungen im gesamten Bundesgebiet. Dort kann man sich persönlich vor Ort von geschulten Beratern über den LichtBlick-Strom (und Gas) informieren, interessante Energiespartipps erhalten oder den Wechsel zu LichtBlick vorbereiten.

Lichtblick Besonderheiten

  • "Schwarmenergie" Projekte.
  • „Weniger-ist-mehr“-Bonus: Wenn ein Kunde gegenüber dem Vorjahresverbrauch bei LichtBlick 10 Prozent Strom einspart, so erhält man einen Bonus in Höhe von 20 Euro. Ein weiterer Anreiz zum Energie sparen.
  • Aktives Engagement zum Schutz des Regenwaldes: Für jeden Kunden und jeden Versorgungsmonat verpflichtet sich das Unternehmen, mindestens einen Quadratmeter Regenwald unter nachhaltigen Schutz zu stellen.
  • Attraktive Prämien für Neukundenwerbung, z.B. 20,- Euro-Bonus, Einkaufsgutscheine, Sachprämien etc.
  • Mit Hilfe eines Online-Preisrechners kann man mittels Angabe des jährlichen kWh- Verbrauchs berechnen, was man als Kunde des Unternehmens monatlich und jährlich zu zahlen hätte.

Lichtblick Gesamteindruck

In unserem Test zeigte sich, dass wir das Angebot von LichtBlick durchaus empfehlen können - sowohl was ökologischen Anspruch, Verbraucherfreundlichkeit und natürlich auch den preisgünstigen Stromtarif betrifft. Das preisgünstige Stromangebot von LichtBlick widerlegt das gängige Vorurteil, dass umweltfreundlicher Strom grundsätzlich wesentlich teurer als Strom von herkömmlichen Stromanbietern sein muss. Wir müssen aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass andere große, unabhängige Ökostromanbieter wie Naturstrom, Greenpeace energy oder EWS noch etwas günstigere Tarife haben, zumindest was den Preis pro kWh angeht. Eine gute Sache ist, dass sich das Unternehmen aktiv für den Schutz des Regenwaldes einsetzt - durch den Einsatz von LichtBlick wächst die geschützte Fläche monatlich um eine Größe von rund 100 Fußballfeldern. 

Etwas kritisch sehen wir aber, dass im Lichtblick Ökostrom Tarif offenbar kein fester Förderbeitrag enthalten ist, der in den Neubau von Öko-Kraftwerken investiert wird - denn nur mit einer konsequenten Neuerrichtung von grünen Kraftwerken kann die Energiewende langfristig gelingen. Außerdem hat sich Lichtblick nicht verpflichtet, dass zumindest ein Teil des gelieferten Stroms aus Neuanlagen stammen muss. Dementsprechend wurde der aktuelle Lichtblick Tarif auch nicht mit renommierten Ökostrom-Gütesiegeln wie dem Grüner-Strom-Label oder dem ok-power-Label ausgezeichnet. Wir wollen aber an dieser Stelle nicht verheimlichen, dass Lichtblick z.B. mit den Schwarmenergie-Projekten ebenfalls einen Beitrag zur grünen Energiewende liefert.

Die Internetpräsenz des Unternehmens ist als gelungen zu bezeichnen. Der Online- Wechsel zu LichtBlick verläuft einfach und unkompliziert. Hilfreich sind auch die zahlreichen Infos rund um das Thema Strom, die sich im Internetangebot von LichtBlick finden. Außerdem wird alles, was man als zukünftiger Kunde über Themen wie Konditionen/Tarif des Unternehmens wissen muss, eingehend erläutert. Auch die Tarifkonditionen sind kundenfreundlich - Vorkasse oder Mindestvertragslaufzeiten gibt es bei diesem Unternehmen nicht.

Unser Fazit: LichtBlick ist ein empfehlenswerter und recht preisgünstiger Ökostromanbieter. Mit einem Preis von 27,99 Cent pro verbrauchter Kilowattstunde ist Lichtblick allerdings trotzdem ein wenig teurer als die anderen großen, unabhängigen Ökostromanbieter aus unserem Test (Naturstrom, EWS, Greenpeace Energy etc.). Auch der Umweltnutzen dürfte bei anderen Ökostrom-Anbietern vielleicht noch ein wenig höher sein - diese haben sich nämlich oftmals zur aktiven Neuanlagenförderung verpflichtet.

Lichtblick
Anbieter LichtBlick GmbH
Strommix 100% erneuerbar, größtenteils Wasserkraft (davon 46% gefördert nach dem EEG Gesetz)
Besonderheiten Schwarmenergie & Regenwald Projekte
Kunden Über 1 Millionen (Januar 2017)
Laufzeit 1 Monat
Kündigung Frist von 4 Wochen
Preis 27,99 Cent pro Kilowattstunde
Grundgebühr 8,95 € monatlich
Gesamtpunkte
  94 / 100
Übersicht Lichtblick Ökostrom
Testbericht zum Testbericht
Webseite Internet
 

Naturstrom Test

Naturstrom

Greenpeace Ökostrom

Wemio Strom

Ökostrom bei wemio.de - Nicht schnacken, anpacken!

 

© 2007-2017 Ökostrom-Vergleich.com - Der echte Ökostrom der 100%igen Ökostromanbieter - Impressum