Greenpeace Energy Testsieger

Polarstern Ökostrom

Naturstrom Testsieger

Naturstrom

Wemio Ökostrom

Bei wemio.de handelt es sich um ein Ökostromprodukt der Schweriner WEMAG AG, einem regionalen Energieversorger in Mecklenburg und der Westprignitz. Wemio bietet den Kunden ein rein internetbasiertes Stromprodukt an – das heißt, dass auf Briefpost vollständig verzichtet wird: Briefe & Rechnungen erhalten Kunden ausschließlich per E-Mail oder PDF. Dies hat den Vorteil, dass kein lästiger Papierkram anfällt und der wemio-Strom besonders günstig angeboten werden kann. Kunden profitieren von einem persönlichen Kundenbereich, in dem man beispielsweise Rechnungen elektronisch archivieren kann. Ein Pluspunkt ist die einfache & verständliche Rechnung, die auf das Wesentliche fokussiert ist. Alternativ zur Online-Variante kann man (gegen Aufpreis) auch die "Papier-Variante" wählen, bei der man Informationsschreiben und Rechnungen per Post bekommt.

Der Wemio-Strompreis variiert je nach Region. Unserem Wissen nach wird der wemio-Ökostrom allerdings deutschlandweit angeboten – sowohl für Privat- als (neuerdings) auch für Gewerbekunden.

Positiv muss erwähnt werden, dass die WEMAG AG den Strom nicht nur einkauft, sondern auch selbst in umweltfreundliche Energieerzeugungsanlagen investiert, z.B. großflächige Solaranlagen - hier sei besonders auf den neuen (optionalen) wemio Ökoaktivstrom Tarif hingewiesen, bei dem pro verbrauchter Kilowattstunde ein bestimmter Betrag in den Ausbau neuer regenartiver Erzeugungsanlagen investiert wird.

Seit einigen Jahren bietet das Unternehmen neben Ökostrom auch ökologisches Erdgas an (wemio.waldgas).

Übrigens: Auch bei einem internetbasierten Unternehmen wie Wemio gibt es eine telefonische Kundenbetreuung (zum Ortstarif).

Wemio Ökostrom Referenzen:

-TÜV NORD Zertifikat.

-Grüner Strom Label / Kategorie "Gold" (für wemio-Ökoaktivstrom Tarif)

-Zertifikat kundenfreundliche Stromrechnung 2015: GUT (Deutsches Institut für Energietransparenz)

 

Wemio Umweltverträglichkeit und Transparenz 

Der Wemio-Ökostrom stammt zu 100% aus erneuerbaren Energieträgern – die genauen Quellen sind uns allerdings nicht bekannt (da sind andere Ökostrom-Anbieter z.T. deutlich transparenter). Der wemio Stromkennzeichnung lässt sich lediglich entnehmen, dass der Strom zu 54,46% aus Erneuerbaren Energien mit Herkunftsnachweisen, und zu 45,54% aus Strom aus Erneuerbaren Energien, welcher nach EEG gefördert wurde, besteht (gilt für wemio Ökostrom für Haushaltskunden / Basisjahr 2015). Bei der Erzeugung des Wemio-Ökostroms entstehen somit weder CO2-Emissionen noch radioaktive Abfälle.

Wemio wurde übrigens vom TÜV NORD zertifiziert: In einer Prüfung vom Mai 2016 bescheinigte der TÜV NORD, dass der Wemio-Strom zu 100% aus regenerativer Erzeugung stammt und dass bei der Stromerzeugung keine CO2-Emissionen entstehen. Somit erfüllt der Wemio-Strom die Anforderungen der VdTÜV-Basisrichtlinie Ökostromprodukte 1304 (Ausgabe 02/05).

Die WEMAG AG kauft den grünen Strom aber nicht einfach nur ein (so wie manche anderen Ökostromanbieter), sondern investiert laut eigenen Angaben seit Mitte 2009 auch selbst aktiv in eigene Ökokraftwerke, beispielsweise großflächige Solaranlagen. Tatsächlich wurden mittlerweile bereits rund 12 WEMAG Solaranlagen und eine Biogasanlage in Betrieb genommen.

Da ist es nur folgerichtig, dass der, optional wählbare, wemio-Ökoaktivstrom Tarif mittlerweile mit dem GRÜNER STROM LABEL, dem Ökostromlabel der Umweltverbände, ausgezeichnet wurde. Durch dieses begehrte Label wird zertifiziert, dass wemio den Kunden nicht nur 100% Ökostrom anbietet, sondern zusätzlich auch einen festen Beitrag pro Kilowattstunde in den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien investiert (bei Privatkunden 2 Cent netto pro verbrauchter Kilowattstunde).

Bei Wemio wird der Strom unseren Informationen zufolge allerdings nicht zeitgleich eingespeist (wie es z.B. bei Greenpeace Energy der Fall ist).

Wemio Konditionen und Tarif

Der Wemio-Ökostrompreis ist nicht einheitlich, sondern unterscheidet sich je nach Wohnort (dies liegt übrigens daran, dass die örtlichen Netzbetreiber unterschiedlich hohe Entgelte für die Netznutzung in Rechnung stellen).

Mittels Eingabe der Postleitzahl sowie des Jahresverbrauchs in kWh kann man mit dem Wemio Online-Strompreisrechner bequem ermitteln, was der Wemio-Ökostrom in der jeweiligen Region kosten würde. Gezahlt wird per monatlichen Abschlag (per Lastschriftverfahren oder Überweisung).

Wichtiger Hinweis: Auf Wunsch können Kunden statt dem "normalen" wemio-Ökostrom auch den sog. "wemio-Ökoaktivstrom" Tarif mit noch höherem Umweltnutzen wählen - bei diesem besonderen Tarif werden bei Privatkunden 2 Cent netto pro verbrauchter Kilowattstunde in den Bau neuer Ökokraftwerke investiert (1 Cent netto bei Gewerbekunden).

Laut Angaben auf der Webseite des Unternehmens beträgt die wemio Vertragslaufzeit in der Regel 12 Monate. Den genauen Beginn und das Ende der Vertragslaufzeit erfahren die Kunden im Rahmen des Anmeldeprozesses. Beachten Sie bitte, dass sich der wemio-Vertrag nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit automatisch um weitere 12 Monate verlängert. Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen.

 

Wechsel zu Wemio

Wie bei fast allen Ökostromanbietern verläuft der Wechsel zu Wemio schnell und unkompliziert. Zuerst muss man mit dem Online-Strompreisrechner ermitteln, was der Wemio-Ökostrom in der jeweiligen Region kosten würde. Der Wechsel lässt sich dann bequem online beantragen. Eine Unterbrechung in der Stromversorgung im Rahmen des Wechselvorgangs ist absolut ausgeschlossen. Irgendwelche Wechselgebühren müssen im Rahmen eines Wechsels nicht gezahlt werden. Ein neuer Stromzähler wird ebenfalls nicht benötigt.

Wemio Besonderheiten

-Kein Papierkram – Kundenpost erhält man elektronisch per E-Mail oder PDF-Datei (Kunden mit der frei wählbaren Option „wemio.de plus“ erhalten Rechnungen und sonstige Schreiben gegen 10 Euro Aufpreis pro Jahr per Post).

-Einfache und leicht verständliche Rechnung.

 

Wemio Gesamteindruck

In unserem Test machte Wemio.de einen insgesamt guten Gesamteindruck. Da das Unternehmen die komplette Kundenkorrespondenz per Internet abwickelt, kann der Ökostrom des Unternehmens günstig angeboten werden. Der Strompreis ist aber nicht deutschlandweit einheitlich, sondern variiert je nach Region.

Die Webseite ist zwar ein wenig simpel und nicht gerade sehr originell gestaltet, aber dafür durchaus zweckmäßig. Als Kunde sollte man allerdings beachten, dass die Vertragslaufzeit bei wemio in der Regel 12 Monate beträgt - nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit verlängert sich der wemio-Vertrag automatisch um 12 Monate (6 Wochen Kündigungsfrist).

Positiv ist aber, dass die hinter Wemio stehende WEMAG AG auch in eigene Ökokraftwerke investiert (vor allem großflächige Solaranlagen). Der Wemio-Strom wird also nicht nur auf dem Strommarkt eingekauft, es wird auch selbst sauberer Strom produziert. Hier gibt es allerdings andere Ökostromanbieter, die noch einen Schritt weiter gehen – z.B. verpflichten sich Unternehmen, die mit dem ok-Power-Label ausgezeichnet sind, dass mindestens 1 Drittel des an die Kunden verkauften Stroms aus umweltfreundlichen Neuanlagen stammen muss, die nicht älter als 6 Jahre sein dürfen (ein weiteres Drittel darf nur aus Anlagen stammen, die nicht älter als 12 Jahre sind). Somit entsteht natürlich ein erheblich stärkerer Druck zur Errichtung umweltfreundlicher Erzeugungsanlagen.

Dennoch steht außer Frage, dass man als Wemio-Kunde die Nachfrage nach umweltfreundlich erzeugtem Strom steigert und den Anteil von grünem Strom im Strommix erhöht. Außerdem müssen wir honorieren, dass die WEMAG AG auch selbst in umweltfreundliche Neuanlagen investiert.

Tipp: Mittlerweile bietet wemio neben dem "normalen" Ökostrom auch einen weiteren Tarif an, nämlich wemio-Ökoaktivstrom - dieser Tarif hat einen weit höheren Umweltnutzen, da wemio pro verbrauchter Kilowattstunde 2 Cent netto in den Ausbau neuer regenerativer Erzeugungsanlagen investiert.

Der eigentliche Wechsel zu Wemio gestaltet sich einfach und unkompliziert. In einem umfangreichen „Häufige Fragen“-Bereich werden praktisch alle für die Kunden relevanten Fragen detailliert beantwortet.

Fazit: Wemio.de erwies sich im Test als sympathischer Ökostromanbieter mit günstigen Strompreisen. Allerdings gibt es andere Ökostromanbieter, die sich noch strengere Kriterien in Sachen Ökostrom auferlegt haben. Außerdem beträgt die wemio-Vertragslaufzeit in den meisten Fällen ganze 12 Monate.

 

Naturstrom Test

Naturstrom

Greenpeace Ökostrom

Wemio Strom

Ökostrom bei wemio.de - Nicht schnacken, anpacken!

 

© 2007-2017 Ökostrom-Vergleich.com - Der echte Ökostrom der 100%igen Ökostromanbieter - Impressum